Bauarbeiten an der S-Bahn-Linie S6 verlaufen planmäßig

Die gesperrte S-Bahn-Linie S6 kann ihren Betrieb im April wohl wieder aufnehmen. Die Arbeiten in Essen liegen laut Deutscher Bahn im Zeitplan.
Die seit drei Monaten in Essen gesperrte S-Bahn-Linie S6 wird aller Voraussicht ohne weitere Verzögerungen im April wieder in Betrieb gehen. Die Reparaturarbeiten laufen besser als erwartet. „Wir sind gut im Plan“, berichtet der Düsseldorfer DB-Sprecher Dirk Pohlmann.

Quelle: WAZ

WERDEN IST WEIHNACHTLICH ERLEUCHTET


Die neue Werdener Weihnachts-beleuchtung ist eingeschaltet. Werden erstrahlt in der dunklen Jahreszeit in einem guten Licht. Die gesamte Beleuchtung ist neu, angefangen von den Trageseilen bis zu den Zeitschaltuhren. Diese Entscheidung haben die Mitglieder im Werbering im Frühjahr getroffen. Die Kosten von 30.000,-€ wurden dann von den meisten Geschäften im Bereich der Beleuchtung und vielen Privatleuten aufgebracht, die Werden mit einer schönen Weihnachtsbeleuchtung sehen wollten.

Ralf Sachtleben (Geschäftsführer des Werberings), Günter Schneider (Firma Schneider und Installateur der Beleuchtung), Andreas Göbel (Vorsitzender des Werberings) und Detlef Lorenz (Vorstand des Werberings) (v.l.) schalten am Montag, 27.11.2017 auf der Grafenstraße in Essen-Werden die neue Weihnachtsbeleuchtung ein.
Foto: Michael Korte / FUNKE Foto Services

Symbolisch wurde der Knopf gedrückt, der die letzten 7 Ketten im Bereich Grafenstraße/Hufergasse einschaltete. Elektro Schneider betreut die Weihnachtsbeleuchtung und den Weihnachtsmarkt zuverlässig seit vielen Jahren und hat die gesamte Beleuchtung konstruiert und aufgehängt. Die 35 Lichterketten bestehen aus gedrehten LED-Ketten, an denen ab und zu ein Stern hängt (8 insgesamt). Die 7 Sternschweife wurden von Familie Schneider ausschließlich für Werden entwickelt und produziert.

Auch das Ortsschild WERDEN ist endlich wieder komplettiert. Alte und neue LEDs stecken jetzt bunt gemischt im Ortsschild.

Weihnachtsmarkt in Werden am 1. Advent – Samstag Geschäfte bis 20 Uhr geöffnet

Der wunderschöne 38. Weihnachtsmarkt in Werden ist vorbei. Er war an allen Tagen sehr gut besucht und brachte viel Leben in die Altstadt-Gassen Werdens. Um den Besucherinnen und Besuchern des Weihnachtsmarktes einen längeren Einkauf zu ermöglichen, hielten 35 Geschäfte des Werdener WerbeRing am Samstag ihre Türen bis 20 Uhr geöffnet. Damit wurden die Einkaufszeiten erweitert, da es  in diesem Jahr keinen verkaufsoffenen Sonntag gegeben hat.
Hier geht’s zu allen weiteren Infos vom 1. Advent und einem Übersichtsplan zum downloaden