Kirchengemeinden und kirchliche Organisationen

Ev. Kirchengemeinde Heidhausen
(Jona Kirche)
Pfarrer Klaus Baltes
Pfarrerin Carolina Baltes
Gemeindeamt
Heidhauserstr. 63, Tel.: 40 69 68
Helga Ahlbach, Brigitte Schmitt
Gemeindehaus
Heidhauserstr. 64
Website


Ev. Kirchengemeinde Werden
(Kirche Heckstr.)
Pfarrer Oliver Ruoß
Heckstr. 87, Tel.: 49 41 95
Website


Evangelische Kirche Werden
Am 26. September 1897 wird der Grundstein gelegt und nach knapp dreijähriger Bauzeit begeht man am 24. Juni 1900 (Johannistag) die feierliche Einweihung des prächtigen Kirchbaus. Der Architekt, Regierungsbaumeister August Senz aus Köln, vorher schon als Restaurator an der Basilika beschäftigt, hat es verstanden das im Stil der „Deutschen Renaissance der Reformationszeit“ errichtete Gebäude als evangelische Stadtkirche sanft in das Bild der damals selbständigen Stadt Werden einzubinden. Es ist ein mit Klinkern verblendeter und reich mit Werksteinen verzierter Zentralbau auf einem Natursteinsockel. Zur Ausschmückung des Kirchenraumes finden sich zahlreiche bildhauerische Elemente aus Stein oder Metall sowie Fenster und Wandmalereien im Stil der Zeit. Auffallendes Merkmal der inneren Gestaltung ist die reiche florale Ausmalung, die symbolhaft theologische Inhalte vermittelt, besonders die Altarwand, die von vier Bogenfeldern beherrscht wird, die zentrale Themen des Alten und des Neuen Testamentes darstellen. Ende des 20 Jh. festgestellte erhebliche Schäden am Turm Schaft und an den Fassaden machten eine umfängliche Sanierung der Kirche notwendig, die in den Jahren 1987 – 2002 durchgeführt wurde und auch eine Restaurierung des Kircheninneren sowie der spätromantischen Orgel einschloss. Die Kirche und ihre Instrumente stehen heute unter Denkmalschutz. Glückliche Umstände, vor allem leere Kassen, haben dazu geführt, dass die aus Ludwigsburg stammende Walcker Orgel im Originalzustand erhalten ist. So ist es möglich die Kompositionen der Musiker der Romantik auf diesem Instrument mit seiner pneumatischen Traktur authentisch wiederzugeben. Das kleine Orgelpositiv von der Firma Teschemacher aus Wuppertal im Altarraum ist ein barockes Instrument von 1750. Es ist in absolut originalem Zustand und wahrscheinlich das einzige noch spielbare Positiv dieses Herstellers.
Besichtigung: jeden Samstag oder nach Vereinbarung unter info@kirche-werden.de


Ev. Gemeindebüro
Heckstr. 65, Tel.: 49 33 25


Haus Fuhr/ Ev. Gemeindehaus
hausfuhr
1832 entstand hier die zweite evangelische Kirche direkt an der Stadtmauer auf dem ansteigenden Gelände „Auf der Fuhr“. Das erste Gotteshaus von 1650 am Marktplatz glich mehr einem Wohnhaus. Nachdem 1900 die dritte Kirche errichtet war, wurde 1910 der ehemalige Kirchenraum von 1832 durch den Architekten Jordan umgebaut und erweitert. Das klassizistische Portal wurde entfernt und im „Bergischen Stil“ ein Vorbau mit Küche und Gruppenräumen angebaut. Das Ensemble diente fortan als Gemeindehaus, in Kriegszeiten aber auch als Lazarett, Wärmstube, Notküche und Speisesaal oder später auch als Klassenzimmer und Kindergarten. Nach den Restaurierungsarbeiten in den Jahren 2006 bis 2009 ist es heute mit dem Felix Mendelssohn Bartholdy Saal das Veranstaltungszentrum der Kirchengemeinde Werden.
Kontakt: hausfuhr@kirche-werden.de
Website


Haus Heck/ Ev. Jugendhaus Haus Heck
hausheck_lbsUrsprünglich ein größerer adliger Wohnbau, 1412 in einem Lehngutverzeichnis der Abtei Werden erstmalig erwähnt. Der mächtige Rundturm und Teile des Kellergewölbes stammen aber vermutlich aus dem 11. Jahrhundert. Ende des 16. Jahrhunderts waren nur noch Ruinen vorhanden. Der Wiederaufbau erfolgte erst, als ca. 1669 die Werdener Abtei unter Abt Adolph V von Borken (1667-1670) die Liegenschaft erwarb. Das Haus kam nach der Aufhebung der Abtei Werden 1803 in den Besitz des preußischen Staates und war von 1805 bis 1829 Sitz der preußischen Ruhrzollinspektion. Seit 1966 gehört es der evangelischen Kirchengemeinde Werden, die es heute vor allem für die Jugendarbeit nutzt.
Kontakt: info@kirche-werden.de


Förderverein Ev. Kirche Werden e.V.
Heckstr. 61, Tel.: 40 56 57


Ev. Posaunenchor Werden
Mi. 19.30 – 21 Uhr, Heckstr. 16
Haus Fuhr 7-9
Manfred Kornatz
Tel.: 0 20 52/96 17 80


Ev. Landeskirchl. Gemeinschaft Essen Werden
Horst Schindowski
Brandstorstr.11, Tel.: 49 21 91


Kath. Gemeinde Christi Himmelfahrt (Fischlaken) zu St. Kamillus
Lürsweg 43 a, Tel.: 40 12 20 (Mittwoch Nachmittag)
Pfarrer: Pater Jörg Gabriel
Website


Kath. Gemeinde Christus König (Haarzopf)
Tommesweg 32, Tel.: 71 32 38
Pfarrer: Michael Niekämper


Kath. Gemeinde St. Kamillus (Heidhausen)
Heidhauserstr. 275, Tel.: 40 27 20
Pfarrer: Pater Jörg Gabriel
Website


Kath. Gemeinde St. Ludgerus (Werden)
Brückstr. 77, Tel.: 49 00 50 Pfarrer: Propst Jürgen Schmidt
Kaplan: Andrè Üllenberg
Gemeindereferentin: Cornelia Nagel
Website


Schatzkammer St. Ludgerus
Brückstr. 54, Tel.: 49 18 01
Öffnungszeiten: tägl. außer Mo. 10-12 Uhr, 15 bis 17 Uhr.
Website


Blasorchester
Essen – Werden e.V.

Rainer Derksen (vors.) Klaus Koenen (Geschf.)
koenen-klaus@arcor.de
Tel.: 8 69 52 40


Kath. Gemeinde Zur Schmerzhaften Mutter Maria
Ludscheidtstr. 4, Tel.: 40 14 80
Priester: Prälat Heribert Stravinsky


Communitas Sancti Ludgeri (CSL)
Dr. Gregor Meder, Vorsitzender
vorstand@csl-werden.de
Tel.: 840 58 94


Kardinal-Hengsbach-Haus
Direktor: Thomas Zander
Dahler Höhe 29, Tel.: 4 90 01-0


Kath. Landjugendbewegung
Bernd Rodemeier
Büschenweg 8, Tel.: 40 78 87


KKV Werethina Essen-Werden
Josef Wolters (1.Vors.)
Rittergasse 8, Tel.: 49 24 43


Deutsche Ordensprovinz der Kamillianer
Heidhauserstr. 275, Tel.: 84 06-0


Sozialdienst kath. Frauen e. V. Werden
Propsteistr. 6, Tel.: 40 47 03