Die S6 kann ab Ende April wieder fahrplanmäßig fahren

Seit fast 5 Monaten ist die S-Bahnlinie S6 zwischen Essen Hbf und Essen-Kettwig aufgrund von Bergbauschäden in beiden Richtungen gesperrt. Fahrgäste der Strecke mussten seither auf den eingerichteten Ersatzverkehr mittels Bussen ausweichen. Da man beim Verfüllen der Bergbauanlagen immer wieder auf nicht verzeichnete Hohlräume stieß, war lange Zeit unklar, ob der angegebene Termin von Ende April, zur Wiederaufnahme des Schienenverkehrs, eingehalten werden könne. Nun scheint sich das Ende der Bauarbeiten allerdings abzuzeichnen und der 30. April wurde als Termin für die Wiederaufnahme bestätigt.
Quelle: Radio Essen

Wasserrohrbrüche in Werden


Gestern hat es unter dem Bürgersteig auf der Abteistraße einen Rohrbruch gegeben. Die Fußgänger werden um die Baustelle herumgeführt. Die Sparkasse ist unproblematisch zu erreichen. Über die Dauer der Arbeiten konnten die Mitarbeiter vor Ort noch keine Aussagen machen. Als Grund für den Rohrbruch werden die Nachwirkungen nach dem starken Frost vermutet.
Fast zeitgleich gab es auch unter der Ruhrtalstraße/Ecke Effmannstraße einen Wasserrohrbruch. Auch hier laufen die Arbeiten.

Post bleibt – Postbank geht

Vom Weggang der Postbank am 3. April nicht berührt sind die Postdienstleistungen – denn das Geschäft „BaMu Post und Bürobedarf“ wird übergangslos alle Postdienst- leistungen anbieten – gleich schräg gegenüber (Hufergasse 37/39). Die Postfachanlage bleibt (am alten Standort) erhalten.
Die Postbank in der Hufergasse beendet ihre Dienstleistungen in der Hufergasse 26-30 am 3. April 2018. Sie wird ihre Kunden informieren, wo sie künftig kostenfrei Geld aus dem Automaten bekommen und wo sie die gewohnte Beratung erhalten. Sie zieht damit den geplanten Termin Juni 2018 um 2 Monate vor.