Was bewegt Werden – Birgit Maurer / Engelchen und Bengelchen

Betritt man den Kinderladen ‚Engelchen und Bengelchen‘ in der Hufergasse 39 in Werden und sagt „guten Tag“, so wird einem dieser Gruß sofort von einem Papagei erwiedert, der neben der Tür in seinem Käfig auf Kunden wartet. Dieser Papagei nennt sich „Laberpapagei“ und ist ein Spielzeug, an dem nicht nur Kinder ihren Spaß haben. Er spricht alles nach, was man sagt und ist ein Spielzeug, das weder Futter noch Pflege braucht. Käuflich erwerben kann man ihn im Laden, der seit dem 01.01.2015 von Birgit Maurer geführt wird.
Frau Maurer, die aufgrund von Rückenproblemen ihrem erlernten Beruf als Erzieherin vor Jahren nicht mehr nachgehen konnte, was ihr sehr schwer fiel, wollte, da Kinder ihr ein und alles sind, in einem guten Kinderladen arbeiten.
Sie begann also vor ca. 4 Jahren erst einmal als 450,-€ Kraft bei ‚Arebes Spielhaus‘ in der Grafenstraße. Sie blieb auch, als aus Arebes die Zauberflöte wurde. Dann übernahm Judith Kauter diesen Laden und machte aus ihm ‚Engelchen und Bengelchen‘. Es folgte ein Umzug in die Räumlichkeiten in der Hufergasse und die Geschäftsübernahme von Frau Kauter im Januar 2015.
Ein eigener Kinderladen war immer ein Traum von Birgit Maurer, und den hat sie sich mit diesem Geschäft letztendlich erfüllen können.
In der Folge hat sie viel umstrukturiert. Die großen, teuren Teile hat sie aus dem Sortiment genommen, und sich eher auf ‚Kleinkram‘ und was gerade im Trend ist spezialisiert.
Um am Puls der Zeit zu bleiben, besucht sie Sonntags mit ihrem Mann zusammen Messen in der Umgebung und arbeitet gern mit Vertretern zusammen. „Mit den Jahren kennt man viele, deren Urteil man trauen kann“ sagt die Inhaberin mit einem Lächeln.
‚In‘ ist im Moment intelligente Knete, Slime und Hatchimals (kleine Eier mit Figürchen). Spiel des Jahres ist Gravitrax, welches natürlich auch im Sortiment ist. Es gibt aber auch eine schier unendliche Auswahl an Bastelsachen, Play-Doh, Kindergarten- und Schulbedarf (ausgefallene Stifte, Mäppchen, etc), Rucksäcke, Holzartikel von Ostheimer und Grimms sowie Glückskäfer, eine Babyecke, eine Puppenecke inclusive Puppenbekleidung und Kleinkram. Natürlich dürfen auch Lego und Playmobil nicht fehlen. Zudem führt Birgit Maurer auch eine große Auswahl an ‚Living Puppets‘, die auch als Therapiepuppen bekannt sind.
Schön ist auch, dass es zwischendurch auch immer einmal etwas Besonderes im Sortiment gibt. Gerne auch mal Einzelexemplare, die nicht von den namhaften Herstellern stammen. Auch fertigt Frau Maurer gern Schnullerketten, Kettchen und Armbänder selbst zu Hause, und verkauft sie dann in ihrem Laden.
Die Kunden sagen immer: „hier kriegen wir alles!“ im Grunde ist ‚Engelchen und Bengelchen‘ ein kleines Kaufhaus, das keine Wünsche offen lässt. Der Inhaberin ist der Kundenservice extrem wichtig, daher wird immer versucht alles postwendend zu bestellen, wenn wahrhaftig mal etwas nicht da ist. Teilweise bringt sie die Sachen dann sogar zu den Kunden. Auch die Verpackung von den im Laden gekauften Geschenken ist für sie eine Selbstverständlichkeit.
Es hat sich herumgesprochen, dass in diesem Laden so ziemlich alles zu bekommen ist, daher kommen neben den Kunden aus der Umgebung auch viele aus Duisburg, Mülheim und Velbert.
An Werden mag Birgit Maurer besonders, „dass es ein nettes Dörfchen mit besonderem Flair ist, und dass es hier noch freundlich zugeht. In vielen Stadtteilen ist das Publikum nicht so angenehm wie hier. Schade ist allerdings, dass trotzdem ab und an geklaut wird.“
Alles in allem sieht sie ihren Laden als Passion: „So wie es einen Bäcker aus Leidenschaft gibt, betreibe ich mein Geschäft aus Leidenschaft!“